Gratis bloggen bei
myblog.de



3. Tag... und wieder Spielothek - Jetzt ist Schluss!!!

Auf dem Abendplan stand das Kino Cinemagnum in Frankfurt, ein 3D Kino, bei dem wir "My Bloody Valentine 3D" schauen wollten.

Zu fünft, mit der neuen Michael Wendler CD (Ja, Michael Wendler) ging es 40 KM nach Frankfurt.

Nachdem uns das leich unzuverlässige iPhone GPS, welches mit Google Maps als Karte arbeitet, so ziemlich komplett durch Hessen gelotzt hat, hatten wir dann, mit etwas Verspätung und nach ca. 10 falschen Abbiegemanövern das richtige Parkhaus gefunden. 

Mit der Lehre, dass man ein iPhone nicht als Navi-Ersatz verwenden sollte, sind wir dann hochmotiviert zum Kino gelaufen. Folgender Dialog fand dann meinerseits mit dem leicht unfreundlichen Aufseher statt;

Ich "Entschuldigen Sie, wo ist denn hier das Kino?"

Er: "Hier sind doch Schilder!"

Ich: "Ja, aber Sie können mir doch bestimmt schneller weiterhelfen"

Er: "Kino is zu!"

Ich: "Zu?"

Er: "JAAA! ZU!"

Ich: "Aus welchem Grund ist das zu?..."

Er: "Steht auf dem Schild am Kino, hinten den Gang durch, dann Rechts, Treppe runder..."

Naja gut, jedenfalls hatte der nette Herr recht, aus "technischen Gründen" war das Kino zu.

Wir teilten uns auf, die Hälfte ging was essen... und ich und mein Kumpel... Naja, wir gingen dann halt eben zur Spielothek.

Jeder hat 10 € gesetzt und nach 10 Minuten verloren. 

Auf dem Rückweg redeten wir über die Spielothek, die Entwicklung unsererseits in Verbindung mit dem Spielen etc. Wir entschlossen BEIDE, heute noch einmal, gemeinsam, zur Spielothek zu fahren (Ja, mag dumm klingen...) und danach nie mehr auch nur einen Fuß dort rein zu setzen. Jeder setzt nochmal 20€ und nicht mehr oder weniger. Unabhängig davon, wieviel wir gewinnen.

Wir gingen zu MC Donalds und fuhren wieder zurück. Wir erzählten auch den anderen von unserem Vorhaben, die dann jedoch direkt Wetten abschließen wollten, weil sie leicht skeptisch waren, was unsere konsequente Haltung hierzu betrifft... zurecht. Jedenfalls schworen wir uns, danach ist Schluss.

Alle Mann gingen wir also in die Spielo. Gesagt getan, Geld gewechselt und gespielt mit 40 € Einsatz.

Freispiele bekommen, und der Kontostand steigerte sich auf exakt 95,00 €. Wir ließen sofort auszahlen und das Geld wechseln.

 

Ich bereue nicht, nochmal hingegangen zu sein. Nicht weil ich gewonnen habe, sondern nun nicht mehr der einzige bin, der damit aufhören will. Das motiviert mich zusätzlich. Ein toller Nebeneffekt ist natürlich nicht, den Verlust der letzten Wochen ein wenig ausgeglichen zu haben... 

Ab sofort werde ich diesen Laden nicht mehr besuchen. Ich hoffe, dass mein Kumpel und ich diesmal Konsequent sein werden, doch ich bin guten Mutes

--> Den Gewinn + 5 € habe ich nun wieder beiseite gelegt.

1 Kommentar 30.5.09 02:48, kommentieren

2. Tag --> Freitag

Ich könnte nicht spontan sagen, an welchem Freitag ich nicht in der Spielo war. Vor 3 oder 4 Monaten vielleicht... Aber ansonsten ist das für mich mehr als selbstverständlich gewesen, Freitags gegen 0:00 oder 1:00 mit Kumpels in die Spielo zu gehen.

Ich denke schon den halben Tag dran, aber ich werd versuchen, konseuent zu bleiben.

Für heute Abend steht 3D Kino auf dem Programm - My Bloody Valentine 3D mit Jensen Ackles aus Supernatural. Ich bin mal sehr gespannt, wie der Film ist.

Heute nacht oder spätestens morgen folgt der nächste Post. Schönes Wochenende an alle, die gerade diesen Beitrag lesen

2 Kommentare 29.5.09 18:30, kommentieren

1. Tag ohne Spielo

Keine Ahnung, ob ich heute ohnehin hingegangen wäre. Donnerstags bin ich eigentlich selten gegangen.

Mein Kumpel hat mich in der Mittagspause angerufen und mir mitgeteilt, dass er 130€ gestern Abend gewonnen hat. Das sind die Momente, wo man sich dann fragt, warum versuch ich das nicht auch nochmal...

Konsequent habe ich ihm aber mitgeteilt, dass ich nicht mehr in die Spielothek gehe. Ihn gerne noch ab und u begleite, aber mit keinem Geld mehr hingehe. Er fand es okay und meine, er könne ja auch verzichten... Ob das auch so sein wird werden wir am Wochenende sehen. Ich versuche einfach weiterhin Konsequent zu sein. Morgen wäre ich definitiv in der Spielothek, weil morgen Freitag ist und wir dann meist nach Kino, Bowling, Billard... in die Spielothek sind. 

Mal schauen, jedenfalls habe ich heute weitere 5 € beiseite gelegt, von den ca. 10 € die ich durchschnittlich jeden Tag verspielt habe.

2 Kommentare 28.5.09 19:11, kommentieren

Nie mehr Spielothek - Ab heute

Ich war heute zum letzten mal in der Spielothek - für immer.

So ist jedenfalls der Plan. Ich versuche, jeden Tag 5 € (das ist bei Weitem weniger, als ich sonst durchschnittlich täglich verloren habe) in eine Kasse zu legen. Einfach um zu sehen, was sich dann so ansammelt und mir gegebenenfalls etwas sinnvolles davon zu leisten

Morgen kommt Tag 1 , an dem ich nicht in die Spielothek gehen werde. Ich hoffe, es geht nicht so in die Hose wie mein Versuch, aufzuhören zu rauchen.

Ich melde mich morgen wieder.

(5 € habe ich schon mal beiseite gelegt )

2 Kommentare 27.5.09 21:46, kommentieren

Und so sieht's heute aus...

Mittlerweile gehe ich auch regelmäßig alleine in die Spielothek.

Es ist nun keine gesellschaftliche Beschätigung mehr die dazu dient, der Langeweile zu entgehen, sondern man wartet auf den großen Gewinn.

 

Kommen wir nun mal zur aktuellen Situation, mit Zahlen:

Letzte 14 Tage

24 Besuche in der Spielothek

Verlust: -220 €

 

Das ist weniger als ich verdiene (Azubi als IT-Systemaufmann im 1. LJ )

24 Besucher in 14 Tagen geht einfach garnicht. Ich hab in den letzten Tagen manchmal Freunden abgesagt, um meine 10 € an den Automaten los zu werden. Ich stehe einen Tag vor einer Arbeit und setze mich anstatt an den Schreibtisch, vor den Automaten.

Ich habe in den letzten Wohen gemerkt, dass es schon absolut selbstverständlich für mich ist, mindestens 5x die Woche die Spielothek zu besuchen. Seitdem ich Bilanz führe sehe ich, wie krass einerseits die Anzahl der Tage im Monat steigt, die ich in der Spielothek sitze und zum Anderen der Verlust, der mittlerweile über dem liegt, was ich verdiene

Ich will nun damit aufhören, dass hab ich heute mittag beschlossen, als ich (Zum Glück "nur" 15&euro erneut verspielt hatte. Zwei Stunden davor waren es weitere 10 €.

Ich will versuchen, NIE mehr in die Spielothek zu gehen, auch nicht um 1 € in den Automaten zu werfen. Zu groß wäre die Verführung, auch den Rest nachzuwerfen.

27.5.09 21:43, kommentieren

2 Wochen später - Mein größter Verlust

Zwischenzeitlich war es normal, auch mindestens 2x unter der Woche sich in der Spielothek zu treffen.

Mit 80€ ging ich in die Spielothek. Ich wollte höchstens 20 € verspielen. Mehr auf keinen Fall...

Bei diesen Automaten ist es so, dass man bei 3 bestimmten Symbolen gleichzeitig 10 Freispiele bekommen... ...hier gewinnt man dann erst richtig. Diese Freispiele kommen, ich würde sagen, alle 100 Runden. Bei nem Einsatz von 10 Cent müssten die also eigentlich  kommen, dachte ich. Das war jedoch nicht der Fall...

Ich schaute in mein Geldbeutel und nahm von den 60 € nochmal 10 €...

Eine Stunde später war mein ganzen Geld in dem Automaten. Keine Freispiele und ich hätte zu diesem Zeitpunkt wetten können, die kämen, wenn ich nochmal nachwerfe. Mit -80€ fuhr ich frustriert nachhause; Nie wieder Spielothek, dachte ich mir.

27.5.09 21:34, kommentieren

Mein bisher höchster Gewinn

Morgens in der Schule beschlossen ich und mein Kumpel, uns am Abend in der Spielothek zu treffen. Ich überlegte erst, schließlich war ich seit 1 Woche nicht mehr da und wollte auch eigentlich nicht mehr so "oft" gehen. Schließlich ließ ich mich überreden und wir trafen uns dort.

Die Einsätze wurden von mal zu mal höher und ich hatte von Anfangs 40 € noch 0 € in meinem Geldbeutel und nur noch 4 € auf dem Automaten. Ich stellte den Einsatz hoch auf 40 Cent pro Runde und bereitete mich auf den Nachhauseweg mit dem bisher größten Verlust vor.

Plötzlich klingelte mein Automat übertrieben. Ich schaute drauf und hörte von meinem Kumpel nur; "Du Assi" Ich: "Is das Ding kaputt?" Kumpel: "Nee, aber du hast gewonnen" 

Ich hatte tatsächlich 220,40 € gewonnen und konnte es garnicht fassen.

Ich spielte runter auf  204,00€ , bestellte mir noch ne Cola, die es dort umsonst gibt, holte mir Zigaretten und verließ die Spielothek mit 200 €. (Mein Kumpel verlor 50&euro.

Ich sagte noch zu meinem Kumpel, so finge die Spielsucht an... Unwissend, wie recht ich damit hatte...

 

...Fortsetzung folgt...

27.5.09 21:29, kommentieren

3x Spielothek an einem Tag

Wir wollten an diesem Tag mit der Klasse zur CeBIT fahren.

Schon lange vorher hatte ich mit meinem Schulkollegen schon den Tagesablauf geplant; Morgens, bevor wir losfahren, setzen wir uns in die Spielothek.

Damals war es noch so, dass ich auch mal 2 Wochen nicht in die Spielothek gegangen bin, von daher war das dann schon eine Ausnahme.

Wie besprochen saßen wir morgens u 6:15 in der Spielothek. Mit 10 € Einsatz ging's los. Nach ca. 5 Minuten hatte ich plötzlich 90 € gewonnen. Ich spielte runter auf 80€, ließ den Betrag auszahlen und freute mich auf die CeBIT.

Ich war immer noch voller Euphorie, 70€ mehr in der Tasche zu haben als zuvor.

 Mittags saßen wir dann nach der CeBIT im Burger King. Dort gab es auch einen Automat. Mein Schulkollege kam ganz erfreut zu mir, während ich noch am Essen war und teilte mir mit, er hätte an dem Automat mit 1 € Einsatz 5€ gewonnen.

Das musste ich natürlich auch versuchen, setzte 5€ und gewann 20€. Auszahlen und gegangen.

Abends, nach einer langen Nachhausefahrt gingen wir noch einmal in die Spielothek. Nach ca. einer weitereun Stunde und +/- 0€ ging ich aus der Spielo, Tagesbilanz lag somit noch bei knapp 100 € und ich war sehr zufrieden.

 

---Fortsetzung folgt---

27.5.09 21:22, kommentieren

Erstes Mal Spielothek unter der Woche

Aufgrund einer Schulveranstaltung fuhren wir mit dem Zug nach Frankfurt...

Auf einmal Schmiss ein Schulkamerade in die Runde "Ey, da gibts auch ne Spielo hahaha"

Ich sprach ihn drauf an, ob er auch manchmal in die Spielothek geht und wir hatten ein Gesprächsthema für den Rest der Zugfahrt.

Als dann der Rest der Schüler beschloss, sich die Stadt anzuschauen, gingen wir in die Spielothek. Wir spielten beide mit 20 € und nach 20 Minuten gingen wir mit einem Verlust eben dieser 20€ aus der Spielo raus. Aber es war ok, viel interessanter war es, dass auch Schulkollegen von mir in die Spielothek gehen. Somit hatten wir regelmäßig ein Gesprächsthema, auch im Unterricht, und sind heute sehr gute Freunde.

 

--- Fortsetzung folgt---

27.5.09 21:12, kommentieren

Ca. 3 Monate nach meinem 1. Besuch in der Spielothek

Mittlerweile gingen wir fast regelmäßig am Wochenende in die Spielo. Eigentlich aus dem Grund, weil wir nicht wussten, was wir sonst so anfangen könnten.

Mal gewannen wir, mal nicht. Im Grunde genommen gaben wir an einem Abend aber nicht mehr als 10 € aus und wenn wir mal verloren hatten, blieben wir auch mal wieder 3 Wochen von der Spielothek entfernt.

Wenn, dann gingen wir ohnehin nur am Wochenende in die Spielothek.

 

...Fortsetzung folgt...

27.5.09 21:08, kommentieren

Nach ca. 1. Monat

An diesem Wochenende wussten wir nicht wirklich, was wir machen könnten. Wir gingen an diesem Abend zum ersten mal gezielt in die Spielothek. Jeder mit 10 € Einsatz.

Nach ca. einer Stunde verließen wir die Spielothek mit durchschnittlich 15 € Gewinn und feierten uns selbst, weil wir wieder gewannen. Wir beschlossen, bald mal wieder in die Spielothek zu gehen.

 

...Fortsetzung folgt...

27.5.09 21:02, kommentieren

1 Woche später

Eine Woche später gingen wir bowlen. Die Bowlinganlage liegt gegenüber von der Spielothek. Nachdem wir die Bowlingrunde abgeschlossen hatten, beschlossen wir, noch einmal kurz in die Spielothek zu gehen. Diesmal setzten wir uns jeweils vor einen Automat und warfen jeweils 3 € in den Autmaten.

Jede Runde auf 5 Cent gespielt. Nach kurzer Zeit gabs dann einen Gewinn von 8 €. Da wir beide gewonnen hatten, ließen wir auszahlen und gingen mit 5-10€ Gewinn nachhause und wunderten uns, dass diese Automaten wirklich Geld auszahlen. Wir unterhielten uns noch recht lange über die Spielothek.

 

... Fortsetzung folgt ...

27.5.09 21:00, kommentieren

Der erste Tag in der Spielothek

So begann alles. Ca. 1/2 Jahr her, ich war mit nem Kumpel Billard spielen.

Nach 2-3 Runden beschlossen wir, noch was essen zu gehen. Als wir die Billard-Halle verlassen wollten, sah ich einen Spielautomat. Das war aber kein gewöhnlicher "Risiko-Automat", die ja allen bekannt sind.

In dem Fall handelte es sich um einen Novo-Automat. Bei dieser Art von Spielautomaten gibt es verschiedene spiele, die Automaten verfügen über Touch-Sreen und sind grafisch moderner aufbereitet.

Ich dachte mir, warum nicht mal nen Euro reinwerfen und mal schauen was passiert. Gesagt getan.

Ich konnte nun sogar meinen Einsatz bestimmen = 5 Cent, 10 Cent, 20 Cent, 30 Cent, 40 Cent, 50 Cent, 60 Cent, 80 Cent, 1 €, 1,50 € oder 2€.

Ich entschloss mich vorbildlich für überschaubare 5 Cent-Runden. Nach ca. 1 Minute hatte ich ein Bild, welches mir 3,40 € beschehrte.

Ich lies den Betrag auszahlen und freute mich über den Gewinn

 

...fortsetzung folgt...

1 Kommentar 27.5.09 19:26, kommentieren

Grund für diesen Blog...

Hallo,

 

dieser Blog ist für mich eine Art Tagebuch. Jedoch kein Tagebuch, was meine täglichen Erlebnisse von morgens bis Abends beschreibt. Dieser Blog bezieht sich nur auf meine Erlebnisse, was das Spielen an Automaten angeht.

Warum ich das alles in einen Blog schreiben muss...?

- Motivation meiner Person, damit aufzuhören

- Motivation anderer Personen, nie damit anzufangen.

 

Ich werde nun nach und nach alles aufschreiben - Wie alles begann, wie sich alles entwickelt hat und wie es weitergehen wird...

Gerne dürft ihr Kommentare hinterlassen.

27.5.09 19:20, kommentieren

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung